Archiv

Posts Tagged ‘Hassan Dabbagh’

Deutschsprachiger Islambildungstreff

1488301_577465408991493_2010419533_n

Das Tarawih-Gebet

Das Tarawih-Gebet fällt unter das Nachtgebet Qiyaam Al-Layl oder Tahadschud, wird aber im Ramadan Tarawih genannt. Auch Tahadschud ist Qiyaam Al-Layl, nur dass dieses Nachtgebet dann so genannt wird, wenn man vorher geschlafen hat und extra zum Nachtgebet aufsteht. Im Prinzip fällt alles, was nach dem letzten verpflichtenden Ischa-Gebet an freiwilligen Gebeten verrichtet wird unter das Nachtgebet Qiyaam Al-Layl.

Für das Tarawih-Gebet im Ramadan gilt folgendes:

  • Es ist mustahhab (wünschenswert) es zu beten.
  • Es kann von nach dem Ischa-Gebet (letzte Gebet) bis zum Fadschr-Gebet (Frühgebet) verrichtet werden.
  • Das Beten im letzten Drittel der Nacht ist besser als am Anfang, es sei denn es wird hinter einem Imam in der Gemeinschaft gebetet.
  • Kann in der Gemeinschaft (besser) oder alleine zu Hause verrichtet werden.
  • Kann lang oder kurz sein, je nach Fähigkeit bzw. Ausdauer der Gemeinde.
  • Es ist nicht von der Sunnah (Praktizierung des Gesandten Allahs, Allahs Frieden und Segen seien auf ihn), dass der gesamte Qur’an unbedingt im Tarawih rezitiert werden muss. Es bleibt also jedem frei, dies zu tun oder nicht.

Anzahl der Rak’at – Niederwerfungen

Die Frau des Gesandten Allahs, Allahs Frieden und Segen seien auf ihn, Aisha berichtete, dass der Prophet niemals mehr als 11 Rak’at betete (Sahih Al-Bukhari). Eine weitere Überlieferung besagt, dass er 13 Rak’at betete, was die zwei freiwilligen Sunnah-Gebete vom Ischa-Gebet noch mit einschließt. Es gibt noch weitere verschiedene Aussagen der Gelehrten diesbezüglich: einige meinen, dass 20 Rak’at und andere 40 Rak’at von der Sunnah sind.

Methoden des Tarawih-Gebets

Es gibt verschiedene Möglichkeiten das Tarawih-Gebet zu verrichten. Diese werden im Folgenden anhand von Rechnungen schematisch dargestellt. Insgesamt werden 9 Methoden  dargestellt, die aus der Sunnah bekannt sind. Die erste Methode ist in vielen Moscheen die gängigste. Man kann sich aussuchen, nach welcher Methode man verfahren möchte.

Zur Erklärung:

Taslim= Das Sagen von “Assalamu alaikum” zum Abschluss des Gebets. Taslim gibt an, dass hier das Gebet beendet wird und ein weiteres von Neuem beginnt.

Taschahud= Das Sagen von “Attahiyyatu lillah…Innaka hamidun madschied” im Gebet. Dieses wird in der Regel in den normalen Pflichtgebeten immer nach zwei Rak’at, oder beim Maghreb-Gebet auch nach einer Rak’at aufgesagt. Beim Tarawih-Gebet allerdings gibt es hierbei einen Unterschied, der jeweils in den Rechnungen mit berücksichtigt wurde, nämlich dass der Taschahud erst nach einem “Tarawih-Abschnitt” aufgesagt wird kurz vor dem Taslim, ganz gleich wie viele Rak’at verrichtet wurden.

Die Zahlen stehen jeweils für die Anzahl Rak’at, die  in einem Gebet verrichtet werden.

 

1. Methode

2 lange  und Taslim

+ 2 kürzere und Taslim

+ 2 und Taslim

+ 2 und Taslim

+ 2 und Taslim

+ 1 Witr und Taslim

——————————-

= 11 Rak’at

 

2. Methode

2 lange und Taslim

+ 2 kürzere und Taslim

+ 2 und Taslim

+ 2 und Taslim

+ 3 Witr und Taslim

Achtung: Hier sitzt man nur einmal zum Taschahud erst nach der dritten Rak’at und nicht wie gewohnt nach der zweiten! Dieses Gebet unterscheidet sich in diesem Punkt vom Maghreb-Gebet, dass ebenso aus drei Rak’at besteht und bei dem der Taschahud nach der zweiten und nach der dritten Rak’at gesprochen wird.

——————————-

= 11 Rak’at

 

3. Methode

2 lange und Taslim

+ 2 kürzere und Taslim

+ 2 und Taslim

+ 5 Witr und Taslim

Achtung: Hier sitzt man auch nur einmal am Ende der 5. Rak’at für den Taschahud!

——————————-

= 11 Rak’at

 

4. Methode

4 und Taslim (Taschahud nur nach der letzten Rak’at)

+ 4 und Taslim (Taschahud nur nach der letzten Rak’at)

+ 3 Witr und Taslim (Taschahud nur nach der letzten Rak’at)

——————————-

= 11 Rak’at

 

5. Methode

8 ohne Taslim (Taschahud nur nach der letzten Rak’at)

+ 1 und Taslim

+ 2 und Taslim

——————————-

= 11 Rak’at

 

6. Methode

6 ohne Taslim (Taschahud nur nach der letzten Rak’at)

+ 1 und Taslim

+ 4 und Taslim (Taschahud nur nach der letzten Rak’at)

——————————-

11 Rak’at

 

7. Methode

10 und Taslim (Taschahud nur nach der letzten Rak’at)

+ 1 Witr und Taslim

——————————-

11 Rak’at

 

8. Methode

8 und Taslim (Taschahud nur nach der letzten Rak’at)

+ 3 Witr und Taslim (Taschahud nur nach der letzten Rak’at)

——————————-

11 Rak’at

 

9. Methode

6 und Taslim (Taschahud nur nach der letzten Rak’at)

+ 5 Witr und Taslim (Taschahud nur nach der letzten Rak’at)

——————————-

11 Rak’at

 

Wie man sieht besteht beim Tarawih-Gebet recht viel Flexibilität in der Verrichtung. Ich hoffe damit einen kleinen hilfreichen Überblick für die Praxis gegeben zu haben und wünsche weiterhin einen gesegneten Ramadan und angenommene Gebete!

 

Quelle: Eine Abhandlung über das Gebet von Schaikh Abu Alhussain Dr. Hassan Dabbagh

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

Kategorien:Islam, Ramadan & Fasten

Benefizgala für Syrien – Referent Shaykh Abu Alhussain Dr. Hassan Dabbagh

Kategorien:Wohltätigkeit

Die Mobile Islamakademie kommt wieder nach NRW

Benefizgala für Syrien am 1. April mit Shakyh Abu Alhussain

Kategorien:Wohltätigkeit

Remember Syria!

Kategorien:Wohltätigkeit

Islambildungstreff in Erfurt – Wissen was Islam ist

Programm des Islambildungstreffs

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 64 Followern an